Wie konfrontieren Sie Ihren Partner, wenn er Sie betrogen hat?

Herauszufinden, dass Ihr Partner Sie betrogen hat, kann eine sehr schmerzhafte Erfahrung sein. Auch wenn Sie Ihren Partner in dem Moment in dem Sie den Verdacht haben, am liebsten direkt damit konfrontieren würden – tun Sie es nicht.

Es ist sehr wichtig, dass Sie erst einmal versuchen, die Psyche hinter den Menschen zu verstehen, die fremdgehen. Vor allen Dingen sollten Sie versuchen den möglichen Grund herauszufinden, warum Ihr Partner Sie betrogen hat und Sie sollten genügend Beweise haben, da er es sonst allzu leicht abstreiten kann.

Ebook Beziehungsratgeber - Der Rettungsplan für Ihre Beziehung

Lesen Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Beziehung retten.

Warum betrügen Menschen?

Es gibt unterschiedliche Arten den Partner zu betrügen.

Emotionaler Betrug
Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Partner Sie betrügt, versuchen Sie zuerst einmal herauszufinden, was Ihren Partner dazu gebracht haben könnte, Sie zu betrügen. Nicht jeder, der betrügt, macht das aus dem Spaß heraus. Manchmal führt die pure Verzweiflung dazu, Dinge gegen unsere Wünsche und unseren Willen zu tun.

Vielleicht trieb diese Verzweiflung Ihren Partner dazu, Kontakt zu einer außenstehenden Person aufzunehmen – eine Art von emotionalem Betrug.

Mögliche Gründe für emotionalen Betrug sind:

  • mangelnde Kommunikation ist der häufigste Grund, warum eine langjährige Beziehung in die Brüche geht.
  • mangelnde Aufmerksamkeit, das beinhaltet geistige Nähe und Gespräche genau wie körperliche Zweisamkeit. Man fühlt sich ungeliebt, der Partner ist in keinster Weise mehr um die Partnerschaft bemüht, man fühlt sich vernachlässigt, etc.
  • mangelnde Zeit für den Partner, das trifft in den meisten Fällen auf Paare zu, in denen nur ein Teil berufstätig ist oder beide sind berufstätig, aber einer der beiden ist ein Workaholic.
  • mangelnde Rücksicht, mangelnder Respekt. Es gibt Menschen, die sicherlich sehr nett sind, allerdings ausgesprochen undankbare, egoistische und rücksichtslose Partner; das kann für den Partner schon Grund genug sein, sich anderweitig zu orientieren.

Körperlicher Betrug
Natürlich gibt es auch Menschen, für die Monogamie in einer Partnerschaft nicht das Wichtigste ist, damit diese auch funktioniert. Jetzt mögen Sie meinen, dass das ein unwürdiges oder unmoralisches Verhalten ist, aber kann man jemanden als unmoralisch bezeichnen, nur weil er nicht an die monogame Ehe glaubt.

Allerdings sollte die gemeinsame Vorstellung von Treue, Monogamie und Sex außerhalb der Beziehung im Vorfeld einer Beziehung von beiden Partnern miteinander abgestimmt werden. Hier sollte schon ein gemeinsamer Konsens bestehen.

Wie konfrontieren Sie Ihren Partner mit dem Verdacht der Untreue?

Bevor Sie Ihren Partner mit dem Verdacht seiner Untreue konfrontieren, sollten Sie sich ganz sicher sein, dass sie ihn nicht zu Unrecht beschuldigen. Also muss nun der erste Schritt sein, Beweise zu sammeln.

Kontrollieren Sie sein Handy und seinen PC. Falls Ihnen dort vielleicht eine Nummer ins Auge, die oft angerufen hat, angerufen wurde oder an die oft SMS Nachrichten, mit eindeutigem Text, verschickt wurden, versuchen Sie herauszufinden, wem diese Nummer gehört, denn er wird sie wohl kaum unter dem richtigen Namen abgespeichert haben. Achten Sie auf alle Änderungen in seinem Verhalten und seinen Gewohnheiten im Vergleich zu früher.

Ist es Ihnen alleine nicht möglich Beweise zu beschaffen, dann scheuen Sie sich nicht professionelle Hilfe von einer Privatdetektei in Anspruch zu nehmen.

Sobald Sie nun die Beweise für seine Untreue haben, ist es wichtig, dass Sie erst mal Ihre Wut abklingen lassen, damit Sie jetzt ruhig und sachlich über seiner Untreue mit ihm reden können. Nachdem Sie ihn nun mit all Ihren Beweisen konfrontiert haben, ist es an der Zeit, sich seine Seite der Sache anzuhören.

Überlegen Sie nun gemeinsam, wie es weiter gehen soll. War es für Ihren Partner eine einmalige Sache und bereut er seinen Fehltritt zutiefst, liegt es an Ihnen, ihm eventuell eine 2. Chance zu geben. Lesen Sie dazu auch den Artikel Eine zweite Chance.

Pin It on Pinterest

Share This