Worauf Sie beim Chatten achten sollten

Sie werden im Laufe Ihrer Chat-Zeit vielen Menschen „begegnen“. Sie sollten jedoch nicht alles glauben, was man Ihnen erzählt. Sicherlich kennen Sie den Cartoon, in welchem sich die 25-jährige gut gebaute Blondine als 50-jähriger unrasierter Mann mit Bierbauch herausstellt. Darum – nicht sofort alles glauben, sondern immer wieder auch mal nachfragen und eine gesunde Portion Vorsicht walten lassen. Sie wissen ja – Lügen haben kurze Beine. Lügner müssen sich sehr viele Details merken und genau das macht es so schwer, über einen längeren Zeitraum hinweg zu lügen. Schließlich muss man sich seine Lügen auch langfristig merken können, was weit schwieriger ist, als sich wahre Begebenheiten wieder vor Augen zu führen.

Erfolgreich Flirten im Online Dating: Lerne, richtig zu texten - Jetzt kaufenEbenso wie beim Online-Dating gibt es vieles, worauf Sie achten sollten. In den meisten Fällen sind dies Dinge, die eigentlich völlig klar sein sollten. Manches ist Ihnen vielleicht unklar, weil Sie mit der Materie „Chat“ noch nicht sehr erfahren sind.

Deshalb – die nachfolgenden Ratschläge sind sehr ernst gemeint und aus unserer Erfahrung begründet.

In Chatrooms kann man nicht nur öffentlich und für jeden sichtbar schreiben – man kann auch mit einer bestimmten Person „flüstern“. Das heißt, dass eine Nachricht nur von der vorher eingestellten Person gelesen werden kann. Mit wem Sie flüstern möchten, entscheiden schlussendlich natürlich Sie. Wenn Sie also von jemandem angeflüstert werden, können Sie dies durchaus ablehnen. In diesem Fall am besten einfach nicht reagieren. Oder Sie antworten öffentlich auf die geflüsterte Nachricht und teilen der Person mit, dass Sie nicht flüstern möchten. Lassen Sie sich also nicht dumm von einem anderen User anmachen.

Veröffentlichen Sie NIEMALS Ihren realen Namen, Ihre Wohn- oder Geschäftsadresse sowie Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummern (weder Festnetz noch Handy) in Ihrem Profil! Sollten Sie eine eigene Website haben, legen Sie sich dennoch eine E-Mail-Adresse bei einem Webmailer wie z.B. GMX oder Hotmail zu. Wenn Sie eine Website haben und eine Ihrer dazugehörigen E-Mail-Adressen nutzen, kann jeder mit wenig Aufwand feststellen, wer Sie sind.

Eine Webmailer-Adresse können Sie an andere Personen weitergeben, um mit diesen auch außerhalb des Chats kommunizieren zu können. Im Notfall können Sie diese Adresse jedoch wieder löschen und sich eine neue zulegen.

Vorsicht vor Stalkern in Chatrooms

Bedenken Sie, dass sich im Internet viele Menschen und Charaktere tummeln. Darunter befinden sich auch eine gute Prozentzahl von Usern, die sich in der Anonymität absolut sicher fühlen und dementsprechend auch agieren. Stalker nutzen gern das Internet – und es gibt nicht nur männliche Stalker sondern auch weibliche.

Nach und nach treffen Sie verschiedene Personen immer wieder und unterhalten sich ausführlicher mit diesen. Achten Sie auf Wortwahl und Ausdrucksweise. Ist diese Person authentisch oder wirkt das Ganze nicht echt? Vor einer realen Kontaktaufnahme sollten Sie sich über die Person(en) mit der/denen Sie sich treffen möchten im Klaren sein. Sofern diese Personen mit Ihnen telefonieren möchten, lassen Sie sich deren Telefonnummer geben, so dass Sie anrufen können. Selbstverständlich sollten Sie vor einem Anruf die Übermittlung Ihrer Rufnummer unterdrücken, so dass diese nicht angezeigt wird.

Nur neutrale Treffpunkte wählen

Ein persönliches Treffen – egal ob mit einem User oder mit mehreren – sollte NIEMALS in einer Wohnung stattfinden. Ein Bistro, ein Restaurant, ein Café, Eisdiele oder der Marktplatz – all dies sind öffentliche Orte. In einer Wohnung aber können ungeahnte Gefahren lauern.

Teilen Sie einer Freundin oder einem Freund mit, was Sie vorhaben und wann Sie wen wo treffen wollen. Bitten Sie um einen Anruf zu einer festen Uhrzeit, so dass Sie mitteilen können, wie es Ihnen geht. Sollte die Person, mit der Sie sich getroffen haben, doch nicht so sympathisch sein wie im Chat, gibt Ihnen ein solcher Anruf auch die Chance, einen vergessenen Termin oder eine dringliche Angelegenheit vorzuschieben, um das Treffen zu beenden.

Sie können natürlich auch von vornherein die Zeit für ein solches Treffen auf eine halbe oder eine Stunde begrenzen. Verlängern können Sie es immer noch. Auch hier sollten Sie nicht aus den Augen verlieren, ob das, was die Person Ihnen erzählt, zu dem passt, was Sie Ihnen bis dahin schon erzählt hatte.

Das Treffen ist beendet und Sie verabschieden sich. Lassen Sie sich nicht ein Stück mit dem Auto / Taxi mitnehmen oder gar nach Hause bringen. Und selbstverständlich haben Sie sich NICHT von zuhause abholen lassen. Bedenken Sie, dass Ihr Gegenüber sein im Chat sympathisches Wesen in der Realität erst noch beweisen muss.

Informieren Sie sich zu diesem Thema auch auf den folgenden Seiten:

Pin It on Pinterest

Share This