Die typische Geliebte

Nein, es gibt sie nicht, die typische Geliebte.

Dafür sind die Menschen zu unterschiedlich. Die glückliche Geliebte, die die Affäre fernab von den Alltagssorgen und –problemen genießt, unterscheidet sich sehr von der unglücklichen, die mehr möchte, aber weiß, dass es dazu nie kommen wird

Expartner-zurueck.de - Gratisreport
Ihr Partner geht fremd und Sie benötigen Beweise? Ein Detektiv verschafft Ihnen in diskreter Form Gewissheit. Detektei A Plus - Bundesweite Ermittlungen

Hier Klicken!

Oft ist die Geliebte eine Frau, die sich von der traditionellen Rolle der Frau gelöst hat. Frauen, die selber keine eigene feste Partnerschaft oder Ehe führen (wollen) und dem Alltagszwist und den typischen Partnerschaftsproblemen aus dem Weg gehen. Weil aber auch diese Frauen gewisse Bedürfnisse haben, suchen sie sich einfach einen (verheirateten) Mann für eine Affäre. Solche Frauen, häufig auch Aufsteigerinnen im Beruf, suchen nicht die traditionelle feste Partnerschaft; die sie aus ihrer Jugend, bei Schulfreundinnen oder dem sonstigen Umfeld kennen. Diese Frauen suchen nicht die konventionelle Partnerschaft, für sie bringt die prickelnde Affäre mit dem regelmäßigen Treffen mit einem attraktiven oder prestigeträchtigen Mann mehr.

Diese Beziehungen sind oft auf längere Zeit ausgelegt und dringen nicht an die Öffentlichkeit. Die Frau sollte genug Stärke beweisen, denn es bedarf viel Kraft, eine solche heimliche Beziehung auf Dauer durchzuhalten.

Generell nimmt die Zahl der Geliebten zu. Dieses hängt auch mit der Veränderung der Gesellschaft und der zunehmenden Individualisierung zusammen. Mit steigender Zahl von Single-Haushalten nimmt zwangsläufig auch die Zahl heimlicher Affären und Beziehungen zu.

Themenverwandte Seiten:

Pin It on Pinterest

Share This